Jugendleiter bei BUNDjugend Hessen


Gruppen leiten, aber wie? Jugendleiter*innen-Grundausbildung

Die BUNDjugend ist der Jugendverband des BUND (BUND) für Umwelt und Naturschutz Deutschland

In den hessischen Schulferien bietet der Verband Kinderfreizeiten für junge Naturforscher auf einem ökologisch bewirtschafteten Schulbauernhof, Naturforscher-Freizeiten, Sylt-Freizeiten für Jugendliche und “Eine-Erde-Camps” an.

Ferner besteht (auch für Nichtmitglieder) die Möglichkeit an Lehrgängen und Fortbildungen teilzunehmen. Einige Beispiele ::

Rettungsschwimmer-Kurs
Gewaltfreie Kommunikation
Erste-Hilfe-Kurs
Rechtliche Grundlagen in der Jugendarbeit
Ohne Wachstum geht´s doch auch

Für das Projekt ecokids Schulkinderbetreuung, welches ich bisher auf der Online-Kommunikations- und PR-Ebene begleitet habe, habe ich vom 28. März bis 1. April 2015 an der Jugendleiter-Grundausbildung teilgenommen, um mehr Kenntnisse zur Kindergruppenbetreuung zu bekommen. Das Seminar ist neben dem Erste-Hilfe-Kurs und einer weiteren einschlägigen Fortbildung die Qualifizierung für die “JuLeiCa” (JugendLeiterCard) und berechtigt Jugendfreizeiten und Jugendgruppen zu leiten. Die JuLeiCa können Gruppenleiter*innen, Freizeiten-Teamer*innen und an Gruppenleitung Interessierte ab 16 Jahren erhalten.

Jungen Leute, die Spaß haben an ehrenamtlicher und nachhaltiger Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, kann ich diese Ausbildung sehr empfehlen. Sie bringt u.a. theoretische und praktische Einblicke in Gruppenprozesse, beleuchtet die Entwicklungsstufen der Kinder, beinhaltet Übungen in Projektmanagement und ist mit ihren darüber hinaus gehenden Themen und Infos super spannend.
Übrigens macht sich ehrenamtliche Tätigkeit z.B. während des Studiums später mal sehr gut in der Vita.

Mehr Info :: BUNDjugendhessen.de JuLeiCA

Die Seminar-Galerie

Share